Skip to main content
Schlagwort:

Schön war’s – Picknick stoppt Autoverkehr

1. Mai 2023

„Schön war‘s, warm war‘s – voll war‘s!“ lautet das Fazit von Besucher Stephan Lang auf Facebook zum „Protest-Picknick“ (SWR) auf der B14 am letzten Sonntag mit mehreren hundert Menschen.

Raum für Spielen

Immer wieder sonntags lädt SÖS mit der Initiative „Freifahren Stuttgart“ (ffs) zu Platz-Da! -Picknicks auf der vielbefahrenen Straße ein. Auf eigenen Decken mit Essen und Trinken unter freiem Himmel für eine klima- und sozialgerechte Mobilitätswende. Gegen eine Verkehrspolitik in Stuttgart, „die uns Raum raubt und krank macht. Für einen öffentlichen Raum, den sich die Menschen wieder aneignen als Fußgänger:innen, Radfahrer:innen, als Raum für Spielen und Leben,“ so Andrea Schmidt, Bezirksbeirätin von SÖS, im Aufruf zur Platz-da!-Aktion, der auch in der Stuttgarter Zeitung veröffentlicht wurde.

Trotz Asphalt wird es sich auf Decken gemütlich gemacht.

Für Autos gesperrt

Auf dem von der Polizei für den Autoverkehr gesperrten Streckenabschnitt vor der Leonhardskirche nahmen zahlreiche Besucher:innen Platz, darunter auch viele Familien. Bei der dreistündigen Protestaktion wurden zwischen Charlottenplatz und Wilhelmsplatz 50 Prozent der B14 mit einem Picknick bespielt. Das entspricht dem Beschluss im Stuttgarter Gemeinderat, wonach die Verkehrsfläche der B14 um dieses Ausmaß reduziert werden sollte: „Heute erleben wir, wie großartig das wäre”, stellte unser SÖS-Stadtrat Hannes Rockenbauch gegenüber dem SWR zufrieden fest.

Klimaterroristen?

Rockenbauch zeigte außerdem Verständnis für ein Banner, auf dem Autofahrer als Klimaterroristen bezeichnet wurden. “Ich habe jetzt kein Problem mit dem Plakat”, sagte er. Ziel des Plakats sei wohl, sich klar zu machen, “dass jeder Autofahrer und jede Autofahrerin eine gigantische Verantwortung tragen.” Der Verkehrssektor “reiße jedes Klimaziel” und jeder trage Verantwortung – nicht zuletzt die Politik. “Jeder drückt es auch in einer anderen Art und Weise aus”, sagte Rockenbauch.

Es gab reichlich für das leibliche Wohl.

Gemeinsam unterwegs

Mit dabei waren u. a. die „Kleine Wildnis Stuttgart“ mit ihrem Projekt „Essbare Stadt“ sowie foodsharing Stuttgart. Getränke gab es von plattsalat west. Der ADFC hatte einen Infostand.  Auch Kidical Mass, die Kinder-Zwei-Rad-Tour, kamen auf ihrer Stadtfahrt vorbei.

„Platz da! auf der B 14 in Stuttgart war eine der dezentralen Aktionen im Bündnis „Mobilitätswende jetzt“, die am gleichen Wochenende an zahlreichen Orten im Bundesgebiet stattfinden:  Z. B. in Bonn, Berlin, Bielefeld, Bremen, Bremervörde, Dannenröder Forst, Darmstadt, Dresden, Freiburg, Hamburg, Hannover, Hohebuch, Kiel, Koblenz, Lüneburg, Oberhausen-Sterkrade, Ofterdingen, Rüsselsheim, Siegen, Stadtallendorf und Tübingen.

ÖPNV kostenlos

Ein reiner Antriebswechsel hin zur Elektromobilität greift zu kurz: SÖS fordert: Platz für ein fußgerechtes Stuttgart, Platz für ein sicheres, kinder- und senior*innengerechtes Radfahrnetz in Stuttgart und last but not least einen kostenlosen Öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) 365 Tage im Jahr Stephan Lang, Tine Dania und viele weitere Menschen wünschen sich auf Facebook: „Öfters mal ein Picknick auf der B14 – wir sind wieder dabei.“

Fotos: Dominik Dörr (SÖS)


Schlagwort:

Ähnliche Beiträge:

Alle Stimmen für SÖS

Die Spannung steigt. In wenigen Tagen ist es soweit: Ganz Stuttgart wählt SÖS. Von Bad Cannstatt bis Zuffenhausen können Sie unseren 60 SÖS-Kandid…

Gemeinsam können wir viel erreichen!

Zur Kommunalwahl am 9. Juni kandidieren auf der SÖS-Liste in Stuttgart gleich drei Aktivist*innen von Fridays for Future unter den ersten zehn Kan…

NDW22/24 Interview: Fahrkartenautomaten ab ins Museum!

Fahrkartenautomaten ab ins Museum! Was es damit auf sich hat, erfahren wir heute von Andrea Schmidt, die für SÖS auf Platz 3 zur Kommunalwahl in S…

Videointerview: Guntrun Müller-Enßlin über Kulturpolitik

Ein Programm für den Zusammenhalt: Für Kultur von Punk bis Poesie Die SÖS-Stadträtin Guntrun Müller-Enßlin ist kulturpolitische Sprecherin unse…