Skip to main content

Gesundheit – Den Menschen im Blick

Gesundheit

In Stuttgart herrscht wie überall Pflegenotstand. Das wollen wir ändern! SÖS-Aktive beteiligen sich jährlich am „Walk of care“ in unserer Stadt: Krankenhäuser, Pflegeheime, ambulante Pflegedienste und Psychiatrien müssen in der Lage sein, Kranken und pflegebedürftigen Menschen zum bestmöglichen Gesundheitszustand und zur bestmöglichen Lebensqualität zu verhelfen.  

Gute Arbeit, gute Löhne

Damit dies gelingt müssen die Menschen in Pflege- und Gesundheitsberufen angemessen entlohnt und ein guter, bezahlbarer Wohnraum zur Verfügung gestellt werden. Das städtische Klinikum und unser Eigenbetrieb „Leben und Wohnen im Alter“ – ELW – müssen als Vorbild mit einer dauerhaften Stuttgart-Zulage und mehr Personalwohnungen vorangehen. 

Wohnortnahe Gesundheits- und Pflegeversorgung

SÖS setzt sich dafür ein, die Bezahlung für die Hebammen im Klinikum zu verbessern, um den Standard einer babyfreundlichen Kommune zu erreichen. Langfristig wollen wir quartierbezogene Gesundheits- und Pflegezentren aufbauen, die zu einer wohnortnahen, evidenzbasierten Versorgung und Gesundheitsförderung der Patientinnen und Patienten beitragen.

Gesunde Quartiere

Unser Ziel sind Auto arme, begrünte Quartiere in denen sich Menschen gerne und sicher aktiv zu Fuß oder mit dem Rad fortbewegen. Sie steigern nicht nur das Wohlempfinden, sondern sind die beste Gesundheitsvorsorge. Wir wollen die konsequente Vernetzung von Spiel- und Grundflächen, genauso wie den Ausbau von Sport- und Schwimmmöglichkeiten in unserer Stadt.

Stuttgart hitzefrei

Wir wollen unsere Stadt so umbauen, dass alle Stuttgarter*innen vor den extremen Folgen des Klimawandels geschützt werden. Verschattung und Verdunstungskühlung durch Bäume, Begrünung, Entsiegelung und Wasser steigern die Lebensqualität und machen den Klimawandel erträglicher.

SÖS fordert:

  • Eine tarifliche Stuttgart-Zulage für alle städtischen Beschäftigten auch im Eigenbetrieb. „Leben & Wohnen im Alter“ sowie im städtischen Klinikum.
  • Ausbau der Personalwohnungen für alle öffentlichen Beschäftigten im Gesundheits- und Pflegebereich.
  • Aufbau einer quartiersbezogenen Gesundheits- und Pflegeinfrastruktur.
  • Umsetzung des Konzeptes „community health nurse“.
  • Umsetzung des Konzeptes babyfreundliche Kommune.
  • Gesunde und klimaangepasste Quartiere.
  • Kostenlosen Eintritt in Schwimm- und Mineralbäder für Kinder, Jugendliche, Auszubildende und Studierende

Kontaktpersonen für Gesundheit:

Barbara Hummel

Seit der Zeit der Proteste gegen Stuttgart 21 bin ich mit der SÖS verbunden. Und seit 14 Jahren sitze ich als ordentliches Mitglied im Bezirksbeirat Mö…